Ein Tag bei uns.

7 – 7.30 Uhr: Die ersten Kinder kommen zum Frühdienst und beginnen den Tag.

8 Uhr: In gemütlicher Runde wird gefrühstückt. Eine gute Zeit für ungestörte Gespräche. Das Frühstück wird im Kinderhaus frisch zubereitet. 

8.30 – 9.00 Uhr: Die anderen Kinder trudeln ein.

9.00 Uhr: Alle Kinder sind da und es beginnt der Morgenkreis. Wir schauen wer heute da ist, wir singen, erzählen, spielen und besprechen, was wir an diesem Tag machen wollen.

10.00 Uhr: Die Kinder können sich aufteilen. Viele wollen nach draußen und besuchen verschiedene spannende Orte im Stadtteil oder machen einen Ausflug. Einige bleiben vielleicht im Haus und finden dann zahlreiche Angebote und Materialien.

12.00 Uhr: Das Mittagessen kommt frisch gekocht direkt auf den Tisch. Der Salat darf nicht fehlen. Nachtisch gibt es nicht – es sei denn, jemand hat Geburtstag und eine kleine Überraschung mitgebracht.

12.30 Uhr: Die jüngeren Kinder beginnen ihren Mittagsschlaf. Die größeren nutzen die Zeit vielfältig für sich.

15.00 Uhr: Erste Kinder werden abgeholt. Andere bleiben und treffen sich nochmal zum „Knuspern“ mit Obst, Brot und gesunden Leckereien.

16.00 Uhr: Jetzt sind die meisten Kinder abgeholt. Der Spätdienst bleibt noch bis 16.30 Uhr (außer freitags).

Darf es etwas mehr Gemüse sein?

Um 11.45 Uhr gibt es Mittagessen. Wie das Frühstück wird auch das Mittagessen von unserer Köchin täglich frisch zubereitet. Die Kinder essen in der Regel gemeinsam. Fleisch gibt es bei uns generell nicht, allerdings bieten 1-2 mal in der Woche Fisch an

Nach dem Essen werden die Zähne geputzt und die kleineren Kinder gehen zum Mittagsschlaf.

Für die Kinder, die länger bleiben, gibt es ca. 15.00 Uhr noch eine kleine Zwischenmalzeit, bestehend aus Obst, Knäckebrot oder ähnlichem.

Der Tag endet für uns um 16.30 Uhr, freitags schon 16.00 Uhr.